CaEx Sommerlager 2012 in Dänemark

Montag, 16.8.2012

Am Nachmittag trafen wir uns am Salzburger Hauptbahnhof zur Abreise. Schon am Bahnhof in München hatten wir beim Umsteigen, durch die verspaetung des vorherigen Zuges, einen ziemlichen Sress! Durch die großen und sehr schweren Rucksaecke war es natürlich noch schwieriger.
Nachdem wir mehrmals umstiegen, kamen wir in der deutschen stadt Fulda an. Bei dem naechtlichen Aufenthalt (23 Uhr) in Fulda kehrten wir bei einem Mci ein. Anschliessend ging unser naechster Zug. Dieser war der Uebernachtzug, mit dem wir 8 Stunden gefahren sind. Wir wurden auf mehrere Zugabteile aufgeteilt, jedoch stoerte uns das nicht, weil die meisten von uns sich sowieso am Gang des Zuges trafen, weil sie nicht schlafen konnten. Nur wenige von uns genossen ein paar Stunden schlaf.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pfadfinder-morzg.at/?p=844

GuSp Sommerlager 2012

Wir hatten ein geniales Sommerlager in Rechnitz und wollen euch anhand unseres Lagertagebuchs einen Einblick geben!

 

Montag, 9. Juli 2012

Um 9:00 Uhr trafen wir uns beim Gasthof „Hölle“ um dort auf Sommerlager zu fahren. Nach fünf Stunden Busfahrt kamen wir am Lagerplatz in Rechnitz an. Unser erstes Mittagessen am Lagerplatz waren Hot Dogs. Danach begannen wir mit dem Aufbau unserer Zelte. Als die Zelte am Abend fertig waren, gingen wir zu Bett.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pfadfinder-morzg.at/?p=665

WiWö Sommerlager 2012

Das Sommerlager 2012 war der Wahnsinn!

In der ersten Ferienwoche gings los. Mit 16 Wichtel, sechs Wöflingen und den GuSp haben wir uns auf den Weg nach Rechnitz, Burgenland, gemacht…

Und hier kannst du sehen wie viel Spaß wir hatten und was wir alles zusammen erlebt haben:

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pfadfinder-morzg.at/?p=620

RaRo SoLa 2011 in Korsika

2011 verbrachten die RaRo ihr Sommerlager in Korsika. Dafür mieteten wir uns ebenso wie die CaEx einen Kleinbus und düsten Richtung Süden!  Angekommen auf der Insel trennten sich aber unsere Wege…

 

 

28.8.

Nachdem wir uns um 10 beim Heim getroffen haben, fuhren wir um kurz vor 11 Uhr ab. Auto war bis auf den letzten Platz voll.

Die Fahrt verlief bis auf einige Fahrerwechsel und Klopausen ereignislos. Erst am späteren Nachmittag konnten wir uns das erste Mal so richtig entspannen: Am Lago di Garda. Das Badezeug wurde ausgepackt und ab ging es ins gar nicht so kühle Wasser. Nur die CAEXe erwiesen sich als wasserscheu. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pfadfinder-morzg.at/?p=718