Seite drucken

Gruppengeschichte

1976/77 Auf Anregung der VS Lehrerin Hilde Ernegg finden sich ein paar Kinder zur ersten Heimstunde zusammen. Als Führerin kann u.a. Anni Daichendt gewonnen werden, deren Begeisterung 25 Jahre andauern soll. Hr. Pfarrer Buschbacher stellt den Keller im Morzger Pfarrkindergarten als Heim zur Verfügung. Mit Wichtel und Wölflingen entsteht ein regelmäßiger Heimstundenbetrieb und die Mitgliederzahlen wachsen allmählich.
1977/78 1. Mitgliederregistrierung beim Landesverband und das 1. Sommerlager gemeinsam mit der Gruppe Salzburg 6 Maxglan, die mit Material und Tipps hilft.
1978/79 Die Gruppe hat bereits 38 Mitglieder und fährt zum ersten Mal alleine auf Sommerlager nach Wagrain.
1979/80 Es findet die 1. Überstellung zu den Guides und Spähern und die 1. von der Gruppe gestaltete Christkönigsmesse statt. Letztere wird zur Tradition. Ein großer Flohmarkt am Alten Markt wird veranstaltet.
1980/81 Die ersten Guides und Späher nehmen an einem Georgswettbewerb (Fürstenbrunn) und später am Bundeslager AJA in Rein bei Graz teil.
1981/82 Unser dunkelblaues Gruppenhalstuch erhält auf Anregung des Späherführers Wolfgang Hohenwallner einen hellblauen Rand. Hr. Pfarrer Guggenberger hält seine erste Christkönigsmesse. Er bleibt bis zu seinem Tod im Jahre 2005 stets ein Freund und Helfer der Gruppe. Die ersten GuSp werden zu CaEx überstellt.
1982/83 Die desolaten und feuchten Heimräume werden durch FührerInnen und Eltern renoviert. Die Zahl der Mitglieder steigt auf 85.
1984/85 Die Gruppe gründet einen eigenen Verein.
1985/86 1. Sieg beim Georgswettbewerb durch die Patrulle Adler. Das 10 Jahres-Jubiläum wird im Rahmen des 1. Morzger Dorffestes gefeiert.
1986/87 GuSp und CaEx nehmen am Landeslager Pinzga 87 in Niedernsill teil.
1987-1990 Die Mitgliederzahlen bewegen sich um die 85 Mitglieder.
1990/91 GuSp und CaEx nehmen am Bundeslager Donau 91 in Klosterneuburg teil. 2 Patrullen der Gruppe Salzburg 9 werden mitbetreut.
1994/95 Die Gruppe erreicht ihren Mitgliederhöchststand von 147 registrierten Mitgliedern.
1995/96 Die Nikolausaktion wird ins Leben gerufen und zum 1. Mal wird in der Innenstadt Glühwein verkauft. Der Josefsturm auf der Richterhöhe wird als zweites Heim angemietet. Er bleibt der Gruppe bis 2005.
1996/97 Anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums organisiert die Morzger Gruppe den Georgswettbewerb. GuSp nehmen am Salzburger Landeslager Samson in Tamsweg teil.
1997/98 Florian Geier entwirft unser Gruppenlogo – das Morzgerl. Erstmals verteilen wir am Heiligen Abend das Bethlehemslicht.
1999/00 Anni Daichendt wird nach 25 Jahren als Gruppenführerin verabschiedet. Ihre Nachfolge treten Daniela Roittner und Wolfgang Rechberger an.
2000/01 Die Morzger Gilde entsteht. GuSp, CaEx und RaRo nehmen am Bundeslager b.open in Abersee/St. Gilgen teil.
2001/02 Die Morzger organisieren wieder einen Georgswettbeweb.
2004/05 Das Morzger Pfarrzentrum wird unter finanzieller Mithilfe der Gruppe umgebaut und unser Heim damit neu gestaltet.
2005/06 Nach 10 Jahren verabschieden wir uns vom Josefsturm. Wolfgang Rechberger tritt als Gruppenführer zurück und wird Aufsichtsratsobmann. Martin Bruckbauer tritt seine Nachfolge an.
2006/07 Die Gruppe Salzburg 11 Morzg feiert ihr 30-jähriges und die Pfadfinder weltweit ihr 100-jähriges Bestehen.
2008/09 Der Michaelsturm auf der Richterhöhe wird von den RaRo renoviert und die ersten CaEx- und RaRo-Heimstunden können stattfinden.
2011/12 Daniela Roittner verabschiedet sich nach 12 Jahren als Gruppenführerin. Georg Gaube wird Gruppenführer-Assistent.
2012/13 Die zweite Morzger Pfadfindergilde wird gegründet. Die Mitglieder tragen anstatt dem hellblauen Gildenhalstuch das Morzger Halstuch. Daniela Roittner wird erste Gildenmeisterin.
2013/14 GuSp und CaEx nehmen am internationalen Landeslager der Salzburg Pfadfinderinnen und Pfadfinder „Wurzl ’14“ in Bad Hofgastein teil.
2015/16 Unser Aufsichtsratsobmann Wolfgang Rechberger stirbt überraschend.
Martin Bruckbauer legt nach 10 Jahren als Gruppenleiter sein Amt nieder und wird neuer Aufsichtsratsobmann, Marie-Theres Lebeth und Georg Gaube übernehmen die Gruppenleitung.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pfadfinder-morzg.at/?page_id=21