Kochwettbewerb bei den CaEx

In der letzten Heimstunde lieferten sich die CaEx ein Kochduell. In vier Gruppen wurden zwei Vorspeisen, eine Hauptspeise und eine Nachspeise hervorgezaubert. Die Explorer kochten eine wunderbar cremige Ingwer-Kürbiscremesuppe; Lizzi, Lilly und Ines erweiterten unseren Horizont mit frischgerollten Frühlingsrollen; die Sophies und Romy beindruckten uns mit einem unglaublich köstlichen Hühnercurry und Isolde und Christina schufteten beinahe die ganze Heimstunde um unsere kulinarische Exkursion mit (vielen!) leckeren Apfelradln abzurunden.

Alle Speisen sind bei der Jury (Lisa und Tobi) und bei den übrigen CaEx sehr gut angekommen und sie hatten auch viel Spaß in die Rolle von Meisterköchen zu schlüpfen.

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pfadfinder-morzg.at/?p=7941

Fundsachen

In unserem Heim sammeln sich immer wieder viele Dinge, die auf Lagern oder in Heimstunden vergessen wurden. Wir haben nun alle Fundsachen fotografiert. Wenn Ihnen/Dir etwas davon gehört, dann bitte schnell im Heim in den nächsten Heimstunden abholen! Alles, was bis 15.12.2017 nicht abgeholt wurde, geht in die Altkleidersammlung.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pfadfinder-morzg.at/?p=7853

Bundesländerturnier 2017

Dieses Jahr fand das jährliche Bundesländerfußballturnier der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs erstmals in Niederösterreich statt. Wir Morzger wollten dabei natürlich auch dabei sein und so machten wir uns am 11.11.2017 um 6:30 Uhr auf den langen Weg nach Mistelbach. Auch diesmal traten wieder 8 Teams aus insgesamt 5 Bundesländern gegeneinander an. In der Gruppenphase taten wir uns trotz Klasseparaden unserer neuen Torfrau etwas schwer, aber wir hatten Spaß und unser extra mitgereister Fanclub machte eine super Stimmung. Das Spiel um Platz Sieben konnten wir dann aber doch noch souverän für uns entscheiden. Verdienter Sieger wurde (schon zum dritten Mal in Folge) die Gruppe Kirchberg am Wechsel, die sich in einem packenden Finalspiel gegen die heuer wiedererstarkte Eintracht aus Maxglan durchsetzten.

Nach dem sportlichen Teil verlegten wir die Gaudi ins Heim der Mistelbacher. Von dort aus besuchten wir zuerst noch einen Weinkeller und anschließend gab es auch noch eine kleine Weinverkostung bevor wir wieder in die gemütliche Wärme des Mistelbacher Heims zurückkehrten. Den Abend verbrachten wir dann gemeinsam mit den anderen Teams mit Spiel, Spaß und Gesang.

Nach einer eher kurzen Nacht und einem sehr guten Frühstück machten wir uns Sonntag früh wieder auf den Heimweg.

Ich möchte mich nochmal bei der ganzen Mannschaft für ihren Einsatz bedanken. Und natürlich bei den besten Fans der Welt! Danke, super wars mit euch! 😀

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pfadfinder-morzg.at/?p=7820

Überstellung zu den RaRo 2017

Am Mittwoch, den 01.11.2017 trafen sich alle „alt“ RaRo mit Lisa (wuhu, neue RaRo Leiterin :)), Tobi R. und Stephan, um nach Großarl zu fahren und alles vorzubereiten. Die zu Überstellenden haben sich um halb 9 beim Hbf getroffen und sind mit dem Zug nach St. Johann im Pongau gefahren. Diese Informationen haben sie bereits am Vorabend per Post erhalten – natürlich jeder nur ein Viertel der Botschaft. In St. Johann haben die alt CaEx dann mit dem Bus – der auf keinen Fall verpasst werden durfte – nach Großarl weiter fahren müssen (Paul – nicht lustig). Dort wartete nämlich das „Starter Paket“, in welchem 2 GPS, Karten und die erste Aufgabenstellung war: „Warum bin ich gerne bei den Pfadfindern?“ Und „Was stört … bei den Pfadfindern?“. Die zu Überstellenden bekamen dann auch gleich die ersten Koordinaten, welche sie bergauf führten. Dort wartete dann die zweite Aufgabe. Es war ein Lückentext mit Pfadi Wissen auszufüllen – das ist wohl recht leicht gewesen, aber nur durch Tobi R., der dankenswerterweise den selben Text beim letzten Frühlingslager der CaEx verwendet hat. Nachdem die alt RaRo + Leiter ein Beweisfoto bekommen hatten, wurden wieder die nächsten Koordinaten bekannt gegeben. Zur Mittagszeit (Mahlzeit!) haben die alt CaEx dann den nächsten Wegpunkt erreicht und mussten die Foto Love Story aus der am Bahnhof gekauften Bravo vorlesen/spielen. Es ist leider nur ein Teil des Videos bei uns angekommen, aber trotzdem durften sie weitergehen und gelangten zu einem Fluss, wo ein Sketch mit den mitgebrachten Kuscheltieren ausgedacht werden musste. Dieser ist dann am Abend vorgespielt worden :). Die letzte Aufgabe war einen Turm aus 10 Blättern Papier und einer Klammerlmaschine zu bauen. Dieser musste so groß werden wie eine der beiden Lauras. Von dort aus haben die neuen RaRo nurnoch dem mit Bananen gekennzeichneten Weg folgen müssen und schon waren sie bei uns auf der Hütte. Wir spielten Karten und danach haben wir gekocht – viel zu viel Kasnocken und viel zu viel Salat. Aber sehr gut. Nach dem Essen haben wir nochmal gespielt und uns dann rund ums Lagerfeuer (zuerst gestellt) gesetzt. Dort war die erste Aufgabe zu beantworten – auch die „alt“ RaRo haben diese bekommen. Den Abend haben wir gemütlich ausklingen lassen. In der Früh gab es noch jede Menge Frühstück und nach dem Zusammenpacken und Putzen sind wir auch schon wieder nach Hause gefahren.

Nach einer gelungen Überstellung, freuen wir uns nun alle auf ein spannendes gemeinsames Pfadijahr!

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pfadfinder-morzg.at/?p=7722

Ältere Beiträge «